magnify
formats

Apple iPhone 4 in weiß bei Vodafone gesichtet

Schon seit einigen Wochen und Monaten brodelt die Gerüchteküche rund um das Apple iPhone 4 in weiß. Bisher liefert Apple sein noch neuestes iPhone nur in schwarz aus. Während sich die Gerüchte zum Ende des Jahres 2010 eher dazu tendierten, dass Apple überhaupt kein weißes iPhone mehr verkaufen wird. Hat sich diese Situation durch ein plötzlich aufgetauchtes Bild wieder geändert.
So veröffentlichte Engadget.com ein Bild von einem internen Vodafone Bestellsystem welches das iPhone 4 16Gb in der Farbe weiß auflistet. Laut Aussage des Blogs soll das Bild auch echt sein. Eine Bestellung des weißen iPhone 4 soll allerdings noch nicht möglich gewesen sein. Dementsprechend wird das weiße iPhone wohl auch nicht in den kommenden Tagen in den Vodafone Shops erhältlich sein.

Bild passt zur Aussage von Apple
Dennoch passt das Bild über die Bestellung eines iPhone 4 in weiß des Vodafone Systems, zu den Äußerungen von Apple selbst. Der Hersteller selbst hatte nämlich die Veröffentlichung des weißen iPhone 4 bereits mehrfach geändert. zuerst sollten sich Kunden bereits im Juni 2010 über das weiße iPhone freuen. Dann wurde das Veröffentlichungsdatum allerdings geändert auf Juli, dann pauschal auf das Jahr 2010 und der letzte Stand lag im Frühling 2011. Sollte das Bild von dem weißen iPhone 4 im Vodafone Bestellsystem aktuell sein, könnte dies aber mit der Ankündigung von Frühling 2011 übereinstimmen. Immerhin ist in 2 Monaten Frühlingsanfang und damit sich Vodafone, der Handel und die ganzen Händler auf den Verkauf des weißen iPhone 4 einstellen können, braucht es seine Zeit. Käufer die sich für das iPhone 4 in weiß interessieren, dürfen sich freuen. Es wird zumindest in die heiße Phase kommen, dass Apple sein weißes iPhone verkauft – wenn Apple dies denn noch vor der Einführung seines iPhone 5 noch plant.

 
 Share on Facebook Share on Twitter Share on Reddit Share on LinkedIn
formats

Apple iOS 4.3 wird als Beta an Entwickler veröffentlicht

Der bekannte Smartphone Hersteller Apple arbeitet wieder fleißig an einer neuen Version seines Betriebssystems. Um die neuer Version mit einigen Verbesserung für Kunden marktreif zu bringen, hat Apple nun die Beta Version von iOS 4.3. an Entwickler veröffentlicht. Diese können nun mit der neuen Beta Version des mobilen Betriebssystem arbeiten und mögliche Entdeckungen von Fehlern an Apple melden.
Mit der Veröffentlichung der Beta Version eines neuen Betriebssystem wissen iPhone Nutzer aber auch welche Neuerungen für Sie kommen werden. Das neue iOS 4.3 wird für das Apple iPhone 3GS, das iPhone 4, iPad und den iPod Touch erhältlich sein. Für diese Apple Geräte beinhaltet das neue Betriebssystem einige nützliche Funktionen. So soll das iOS 4.3 eine Gestensteuerung für das iPad ermöglichen. Hierbei werden Programme nur durch bestimmte Gesten mit den Fingern oder durch wischen mit den Fingern geöffnet oder geschlossen. Außerdem soll eine Menüführung mit mehreren Fingern gleichzeitig möglich sein.

Für das iPhone bringt das neue Betriebssystem eine Wlan HotSpot Funktion mit sich. Auch soll die AirPlay Funktion integriert sein. Möglicherweise könnte das iOS 4.3 neue Effekte für die Kamera des iPhone beinhalten.

 
 Share on Facebook Share on Twitter Share on Reddit Share on LinkedIn
formats

iPhone 5 könnte Navigation mit Fingergesten und Wischen ermöglichen

Schon seit langer Zeit tüfteln die unterschiedlichen Handyhersteller an interessanten Möglichkeiten, wie Sie die Navigation im Handy oder Smartphone verbessern können. Apple war mit der Veröffentlichung seines iPhones, den meisten Herstellern weit voraus. Die Touchscreen Funktion ist bei dem iPhone so weit ausgereift, da die Navigation mit den Fingern erstklassig funktioniert. Viele andere Hersteller konnten dies erst einige Jahre später in einer vergleichbaren Qualität anbieten.
Doch auch die Anordnung der Funktionen des iPhones waren mit den verschiedenen Bildschirmen und der später hinzukommenden Multitasking- Fähigkeit immer freundlicher für Benutzer. Allerdings waren Nutzer zum schließen eines Programms oder bei der Rückführung zum Startpunkt des Menüs oder der Nutzeroberfläche auf den Home Button angewiesen. Laut einigen Gerüchten, könnte aber genau dieser Home Button bei dem zukünftigen iPhone 5 entfallen. Statt dessen könnte Apple ein Navigation mit Fingergesten und Wischen von Fingern ermöglichen – so wie dies zum Teil schon bei dem Apple iPad möglich ist.

Navigieren im iPhone mit Fingergesten und Wischen mit den Fingern

Bei dieser Navigation werden Finger zum öffnen, verschieben und schließen von Oberflächen und Programmen genutzt. Wollen Benutzer zum Beispiel zwischen verschiedenen, laufenden Programmen wechseln, brauchen Sie einfach nur mit den Fingern nach recht oder links zu wischen. Soll ein Programm geschlossen werden, laufen die Finger aus einer geöffneten Hand zusammen, als würden die Finger etwas greifen wollen.
In diesem Video wird diese Funktion schon an einem iPad gezeigt (hier). Ein wenig erinnert diese Funktion an den Film Minority Report, wo Tom Cruise die Bedienung des Computers durch seine Handbewegungen durchführt. Natürlich ist dies hier noch vollkommen anders. Immerhin müssen Nutzer noch das iPhone mit Ihren Fingern berühren. Dennoch könnte dies die Steuerung des iPhone noch deutlich verbessern und eben den Home Button entfallen lassen.

Allerdings gibt es auch Kritik an der Navigation mit den Fingergesten und Wischen. Denn das iPhone besitzt nun mal nicht ein so großes Display wie das iPad. Dementsprechend schwierig könnte es werden mit mehreren Fingern auf dem Display zu navigieren. Sollte Apple aber tatsächlich bei seinem neuen iPhone 5 auf den Home Button verzichten und auf die Navigation mit Fingergesten und Wischen setzen, so wird Apple wohl auch noch für dieses Problem eine Lösung einfallen.

 
Tags: ,
 Share on Facebook Share on Twitter Share on Reddit Share on LinkedIn
formats

Gerücht über kreisförmiges Menü beim iPhone 5

Schon seit langer Zeit kursieren Gerüchte über den Nachfolger des Apple iPhone 4. Dabei sind manche Gerüchte wohl wirklich nur Gerüchte und andere hingegen, machen neugierig auf das neue iPhone. Eines der etwas interessanten Gerücht um das iPhone 5, besteht in dem kreisförmigen Menü. Das bekannte Technikportal Unwiredview.com hat einen Bericht veröffentlich, der besagt, dass Apple sein Menü umstrukturieren könnte. Dabei werden die Menüpunkte in einem Kreis angeordnet. Ausgewählte Menüpunkte erscheinen dabei im Kreis weiter vorne und werden hervorgehoben. Die andere Punkte des Menüs bleiben dabei im Hintergrund.

Ob Apple tatsächlich seinem neuen iPhone ein kreisförmiges Menü verpasst, ist bisher noch fraglich. Hintergrund für dieses Gerücht besteht in einem Patent (Radial Menü) von Apple, welches sich auf ein solches Projekt konzentriert. Ganz neu wäre ein solches Menü aber nicht. LG Electronic hat seinem LG KM900 Arena Handy auch eine Art kreisförmiges Menü spendiert. Dabei werden die Menüpunkte wie bei einer Filmrolle angeordnet. Die Führung erfolgt dabei per hoch und runter scrollen der Punkte. Bei Apple könnte sich allerdings die Darstellung des Menüs ändern. Interessant dürfte auch der Punkt sein, wie Apple einen Untermenüpunkt darstellt. Ob Apple wirklich von seinem bisherigen Menü abweicht und auf ein „Radial Menü“ umsteigt, bleibt abzuwarten.

 
Tags:
 Share on Facebook Share on Twitter Share on Reddit Share on LinkedIn
formats

Boxwave bietet QWERTZ Tastatur für das iPhone 4 an

Klar mit das Besondere an dem iPhone ist natürlich der ausgezeichnete Touchscreen. Nach wie vor können viele andere Smartphones nicht mit der Qualität des Touchscreen von Apples iPhone mithalten. Doch manchmal erweist sich eine QWERTZ Tastatur mit kleinen Tasten als äußerst hilfreich. Gerade viele business Kunden sind die Verwendung von den QERTZ Tastaturen von anderen Geräten gewohnt und brauchen eine gewisse Zeit für die Umgewöhnung auf Apples Touch Bedienung. Doch der US-Amerikanischer Händler Boxwave hat sich nun dieser Situation angenommen und eine QWERTZ Tastatur für Apples iPhone 4 entwickelt.
So können sich alle interessierte iPhone Nutzer auf der Internetseite von Boxwave das „Keyboard Buddy iPhone 4 Case“ bestellen. Hier bekommen Kunden für einen Preis von 70 US-Dollar ein QWERTZ Tastatur welche auf der Rückseite des iPhone 4 angebracht wird. Damit wird das iPhone 4 zu einem praktischen Slider mit entsprechender Tastatur. Natürlich befindet in den Kit ein entsprechend freier Bereich für Kamera, so dass die iPhone 4 Kamera auch bei geschlossenen Zustand noch Bilder und Videos aufnehmen kann. Da es sich hierbei um ein zusätzliches Kit handelt welches nicht mit dem iPhone direkt verbunden ist, benötigt diese natürlich eine eigene Stromversorgung. Hierzu müssen Kunden die QWERTZ Tastatur mit einem USB Ladekabel auflösen. Laut Hersteller soll die Tastatur aber bis zu 40 Tage ohne erneute Aufladung aushalten können. Die Verbindung zwischen der QWERTZ Tastatur und dem iPhone 4 erfolgt übrigens mit Hilfe von Bluetooth. Wollen Nutzer nicht mehr die Tastatur nutzen können Sie diese ausschalten. Dann funktioniert die Eingabe natürlich wieder ganz normal über den Touchscreen.

Boxwave stellt mit der QWERTZ Tastatur ein gute Möglichkeit zur Verfügung das iPhone individueller zu gestalten. Und es gibt wirklich einige Smartphone Nutzer welche eine QWERTZ Tastatur als hilfreich empfinden. Diese können nun für 70 US-Dollar Ihr iPhone 4 aufrüsten. Bleibt nur zu hoffen, dass dieses Kit auch nach Deutschland kommt.

 
 Share on Facebook Share on Twitter Share on Reddit Share on LinkedIn