iLiga nun im AppStore verfügbar

Die in meinen Augen beste und umfangreichste Applikation wurde heute im AppStore frei gegeben und kann für 2,99 Euro gedownloadet werden.

Es dreht sich um die Applikation iLiga, über die ich vor kurzem schon berichtet habe. iLiga ist ein Programm für Fußball Fanatiker, indem es mittels App eine detallierte Übersicht über Ergebnisse, Stadien, Paarungen und so weiter gibt.

Für den Fußball Fan ist diese Applikation auf dem iPhone einfach ein muss.

Die Ergebnisse und Tabellen werden umgehend nach Programmstart aktualisiert, wobei ausgewählt werden kann, ob dieses bei einer vorhandenen WLAN Verbindung geschehen soll oder ob das Update manuell ausgeführt werden soll.

Pünktlich zum heutigen Sonntags Spiel kommt dieses App nun und kann heute auch ausgiebig getestet werden.

(via)
http://www.iliga.de/de/

iTunes Download Link (ohne Werbung)

Nachtrag:
Wenn man in den Vereinen auf die News klicken möchte, werden diese nicht geöffnet. Das heißt, dass der Link zu den Google Vereins News als „Eingeschränkte URL“ wieder gegeben wird.

Diesen Bug werde ich gleich mal Herrn Meyer mitteilen.

3 Gedanken zu „iLiga nun im AppStore verfügbar

  1. Holger Meyer

    Hmmmm…..

    kann ich nicht nachvollziehen. Ich habe auch keine Ahnung was eine “Eingeschränkte URL” sein soll und warum Safari oder wer auch immer diese Meldung bringt. Wenn man nach “Eingeschränkte URL” und iPhone googelt, findet man nichts. Was passiert wenn Sie die URL manuell in Safari eintippen? Die URL ist nämlich korrekt und der RSS Feed sollte daher geladen werden.

  2. Ben Beitragsautor

    Hallo Herr Meyer,

    der Fehler liegt nicht an der Applikation, sondern daran, dass ich die Safari Anwendung gesperrt habe.

    Daher ist es auch logisch, dass die URL nicht erkannt wird, da es kein Programm zum öffnen gibt.

    Nachdem ich Safari wieder aktiviert habe, funktionieren die News auch wieder wie gewohnt. 😉

    Liebe Grüße

  3. Holger Meyer

    Hallo,

    ok, dann bin ich erleichtert. In der nächsten iLiga VErsion werde ich das Webkit direkt integrieren, so dass man die App nicht verlassen muss, wenn man die RSS Feeds aufruft.

    Grüße,
    Holger Meyer

    PS: Danke für die 5 Sterne 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.