Gerücht Exklusives Verkaufsrecht von T-Mobile fürs iPhone wackelt

Das bekannte Magazin Focus hat auf seiner Internetseite gemeldet, dass das exklusive Verkaufsrecht von T-Mobile für das Apple iPhone bröckelt. Grundlegend besteht die vertragliche Bindung zwischen Apple und der Telekom nur noch bis nächstes Jahr. Dann läuft dieser Exklusivvertrag aus. Doch nach Angaben von Focus Online, gibt es wohl eine Klausel in diesem Vertrag welcher beiden Vertragspartnern ermöglicht, schon früher aus dem Vertrag heraus zu kommen. Würde Apple von dieser Klausel Gebrauch machen, könnte es in Zukunft wohl so aussehen, dass Kunden in Deutschland möglicherweise bei allen Providern ein iPhone erwerben können.
Laut dem Bericht von Focus Online soll es schon Hinweise darauf geben, dass Apple bereits mit anderen Netzbetreibern aus Deutschland verhandelt.

Würde tatsächlich das Exklusive Verkaufsrecht von T-Mobile brechen und die nächsten iPhones bei jedem Provider erhältlich sein, könnte dies zu einem Umsatzrückgang bei T-Mobile führen. Während sich die Aktionäre wohl eher nicht freuen, dürften sich Kunden darüber freuen. Der Zwang das iPhone nur mit einem Vertrag von T-Mobile nutzen zu können, war für viele Kunden mehr als nur ärgerlich. Um dennoch dem Zwang der T-Mobile Bindung zu umgehen, haben sich viele Kunden in Deutschland ein iPhone aus den europäischen Nachbarländern gekauft. Eventuell muss dies in Zukunft nicht mehr sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.