Fünf Probleme, die iTunes 7.7.1 behebt

Gestern kam das neue Update für iTunes heraus, bei dem man nicht genau weiß, was alles genau geändert wurde, so dass die Benutzer mit einem Standart Satz vertröstet wurden sind.

Auf macLife.de wurde nun öffentlich, was genau mit dem neuen Update geändert wurde.

1. So zeigt ein Kommentar des Apple-Angestellten „iTunes Mike“, dass Umlaute und andere Sonderzeichen bei Künstler- und Titelnamen in iTunes 7.7.1 nun keine Probleme mehr bereiten. Betroffen waren davon allerdings nur Mac OS X Betriebssysteme vor Leopard und MP3-Dateien. AAC- und Apple-Lossless-Dateien zeigten den Fehler hingegen nicht.

2. Auch ein Problem den CD-Auswurf betreffend soll behoben sein. Das schreibt „iTunes Mike“ ebenfalls im Apple-Diskussionsforum. Audio-CDs ließen sich dabei nicht mehr auswerfen, so lange iTunes noch lief.

3. Viele Benutzer berichten außerdem davon, dass der iPod mit iTunes 7.7.1 nun nicht mehr mehrere Minuten benötigt, um von iTunes erkannt zu werden. Jetzt kann iTunes das Gerät sofort erkennen und in seiner Mediathek unter Geräte anzeigen.

4. Auch das iPhone schien Probleme zu bereiten. So dauerte das Backup des Geräts über iTunes mitunter mehrere Stunden. Ersten Berichten zufolge wurde diese Zeit mit iTunes 7.7.1 deutlich reduziert. Doch einige Benutzer leiden noch immer unter der langen Wartezeit, so dass ungewiss ist, ob Apple das Problem tatsächlich endgültig beheben konnte.

5. Weniger für Mac- als für Windows-Nutzer interessant ist hingegen ein Problem bei der Synchronisierung von Outlook-Daten auf das iPhone. Mit iTunes 7.7.1 können nun ersten Berichten zufolge auch Outlook 2003 Kalender auf das Mobiltelefon Apples synchronisiert werden, was zuvor fehlgeschlagen ist.

3 Gedanken zu „Fünf Probleme, die iTunes 7.7.1 behebt

  1. gh

    Bei der Synchronisierung meines neuen „iphone 3G“ mit Outlook 2003 stellte ich fest, dass sowohl einige Termine, wie auch einige Kontakte nicht synchronisiert wurden. Damit ist dieses unzuverlässige Gerät für mich wertlos. Die Synchronisierung mit meinem alten HTC-Handy funktioniert einwandfrei! –

    Vom Händler, der Firma Telekom erhielt ich erwartungsgemäß (!) weder eine Antwort, noch eine Lösung dieses Problems. Somit werde ich wegen des nicht zu behebenden Mangels das iphone 3G an Telekom kostenpflichtig zurückgeben.

    Obwohl ich jahrzehnte ein guter Kunde bei der Telekom bin, wurde ich mit meiner Reklamation wieder mal wie ein „Trotel“ behandelt, so dass ich die Angelegenheit nun meinem Rechtsanwalt übergeben werde. Außerdem werde ich mir für all meine Anschlüsse einen anderen Anbieter suchen.

  2. Ben Beitragsautor

    Hallo gh,

    ich kenne die Vorgehensweise von denen mit dem roten T. Haben zur Zeit mit unserem Hausanschluß durch einen Wechsel auch nur Probleme.
    Und Wert auf die Aussagen der Mitarbeiter kann man dort nix drauf geben.

    Wenn Du viel Syncronisieren willst, dann nutzt doch einfach MobileME. Dieses habe ich auch seit paar Tagen und bin sehr positive überrascht, da das syncen alles ohne Probleme funktioniert.

    LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.